Pressestimmen

Mitglieder spenden Mitgliedsbeiträge an die DKMS

Wie in jedem Jahr beschlossen die Mitglieder des Spielmannszuges "Frei weg" Hambuch auch auf ihrer Jahreshauptversammmlung im Jahr 2015 wieder ihre Mitgliedsbeiträge für einen guten Zweck zu spenden. Die Wahl viel auf die DKMS.

Hier bot sich im Dezember die Gelegenheit nicht nur mit Geld die Organistaion zu unterstützen, denn für Cora aus Zettingen wurde dringendst ein Stammzellenspender gesucht. So konnte die Mitglieder des Vereins nicht nur mit einer Geldspende über 500€ den teuren Vorgang der Typisierung unterstützen sonden sich auch gleichzeitig noch typisieren lassen.

Ganz besonders freut uns, dass für Cora ein geeigneter Spender gefunden werden konnte.

120 Jahre Spielmannszug Hambuch

Tolles Jubiläumskonzert mit befreundeten Vereinen

Hambucher Spielleute hatten auf den Tannenhof eingeladen

Einen außergewöhnlichen runden Geburtstag konnten am Wochenende die Mitglieder des Spielmannszuges "Frei weg" Hambuch (1895) feiern. Dazu luden sie in die beliebte Tannenhof-Festhalle ein, wo sich neben zahlreichen Festgästen aus der Region auch mehrere befreundete Spielmannszüge und Musikvereine einfanden. Letztgenannte zelebrierten dann zum Auftakt der Feierlichkeiten des 120. Gründungsfestes ein Musikkonzert der Spitzenklasse. Dazu erklangen nicht nur bekannte Ohrwürmer aus der Welt der Marschmusik, auch melodische Rock- und Popballaden trafen auf ein begeistertes Publikum. Durch den tollen Abend voller Musik führte Vereins-Moderator Sascha Schumacher, der nicht nur die auftretenden Spielleute, sondern auch mit einigen amüsanten Beiträgen aus dem Nähkästchen des Jubiläumsvereins aufwarten konnte. OB Franz-Josef Brengmann war es dann bei einer Laudatio vorbehalten, auch im Namen von BM Albert Jung und der Verbandsgemeinde zu gratulieren und sich für 120 Jahre flotte Musikunterhaltung zu bedanken. Im Namen von Albert Jung überreichte er zu diesem Anlass an den Vereinsvorsitzenden Nico Boos eine kleine Finanzspritze für die Vereinskasse. So wie der Konzertabend zum runden Jubiläum begonnen hatte, so klang er auch aus. Mit tollen Musikbeiträgen. Am Tag darauf traf man sich zu einem Festgottesdienst auf dem Tannenhof. Diesem folgte ein gemeinsames Mittagessen mit "Brasilianischem Braten" nebst Umtrunk, zu dem der Musikverein aus Leienkaul alle anwesenden Genießer mit klangvollen Rhythmen verwöhnte. zur Kaffee- und Kuchenzeit am Nachmittag boten die Vereinsoffiziellen eine informative Reise durch die Vereinsgeschichte in Form von Wort, Schrift und Bild, um dabei noch einmal längst vergangene Zeiten und Ereignisse in Erinnerung zu rufen.

Ehrungen langjähriger Mitglieder

Gleichzeitig standen zum 120. Gründungsjubiläum auch zahlreiche Ehrungen langjähriger Spielleute an. In diesem Zusammenhang konnten sich Nicole Hetger, Kirstin Jäger, Volker Nehren und Sandra Pauli über die Urkunde für 10 Jahre Mitgliedschaft freuen. Die Ehrung für 20 Jahre aktives Spiel erhielten Sascha Schumacher, Martin Boos, Nico Boos, Manuel Schmitz und Melanie Nehren. Während sich in der Folge Markus Junglas und Ralf Hetger für 30 Jahre Mitgliedschaft freuen konnten, tat dies Inge Pauli für 35 Jahre musizieren im Verein. Stabführer Stefan Pauli hingegen führt bereits seit 37 Jahren den Spielmannszug als Frontmann an. Für ihn hatten sich seine Aktiven eine besondere Überraschung ausgedacht, die ein lustiges Gedicht über deine langjährige Vorstandsarbeit zum Inhalt hatte. Die beiden Trommler Viktoria Binzen und Mariel Weiler trugen es gekonnt vor. Als Dankeschön überreichten sie ihrem verdienten Stabführer das neue Vereinsfoto auf Leinwand.

Quelle: Blick aktuell - Kaisersesch Nr. 30/2015